Skip to main content

Kredit für Selbstständige ohne Eigenkapital

Für Existenzgründer sind Kredite eine wichtige Möglichkeit, um das geplante Geschäftsvorhaben zu finanzieren. Das Kapital kann dabei von der Hausbank, einer Förderbank oder – im Falle kleineren Kapitalbedarfs – auch von einem Mikrofinanzinstitut kommen. Ganz neu ist die Möglichkeit des Onlinekredits, welcher als Kredit für Selbstständige auch ohne Eigenkapital in Frage kommt. Dabei ist es natürlich nach wie vor schwieriger ganz ohne Eigenkapital einen Kredit für Selbstständige zu günstigen Konditionen zu bekommen, als wenn wenigstens etwas Eigenkapital vorhanden ist. Bei der Aufnahme eines Kredits zur Existenzgründung sollte man auch immer bedenken, dass außer der gesamten Darlehenssumme am Ende auch eine erhebliche Summe an Zinsen zurückgezahlt werden muss.

Mögliche Kreditgeber

Je nach Höhe des benötigten Kredits, kommen verschiedene Kreditgeber in Frage. Die klassische Variante ist ein Kredit von der Hausbank, aber auch Förderbanken und Mikrofinanzinstitute bieten oft einen Kredit für Selbstständige zu guten Konditionen an. Moderne Varianten der Finanzierung sind Crowdfunding und auch Onlinekredite.

Sicherheiten

Das Wichtigste bei der Existenzgründung ist zunächst ein überzeugendes Geschäftskonzept. Ohne ein Konzept, welches wirtschaftlichen Erfolg erwarten lässt, wird niemand einem Existenzgründer einen Kredit gewähren. Sicherheiten sind oft eine weitere Voraussetzung für die Vergabe eines Kredits. Sicherheiten können Sachwerte wie Immobilien, Waren oder Maschinen sein. Aber auch Wertpapiere können bei der Bank als Sicherheiten hinterlegt werden. Von der Bank wird in der Regel aber nur ein Teil des Zeitwerts für die Berechnung der Sicherheiten zugrunde gelegt. Manchmal ist es für Existenzgründer auch möglich das eigene Wohneigentum oder die eigene Rentenversicherung als Sicherheit zu belasten. Auch Eigentum und vorhandene Wertanlagen sind schließlich eine Form des Eigenkapitals. Einen Kredit für Selbstständige kann es demnach von der Bank auch bei einer zur Sicherung des Kredits ausreichend hohen Versicherungssumme geben.

Bürgschaften

Auch eine Bürgschaft durch Dritte kann für die Bank genug Sicherheit bieten, um den Kredit für Selbstständige zu gewähren. Dafür gibt es die Bürgschaftsbanken der Länder, welche für Existenzgründer eine klassische Bürgschaft zur Verfügung stellen. Eine Bürgschaftsbank ist eine privatwirtschaftlich organisierte Förderbank, welche aber vom Staat unterstützt wird. Falls der Existenzgründer keine Hausbank hat, mit der er zusammenarbeitet, ist es über die Bürgschaftsbank auch möglich in das Programm „Bürgschaft ohne Bank“ aufgenommen zu werden. Aber auch die Bürgschaftsbanken verlangen zwingend ein wirtschaftlich tragfähiges und schlüssiges Geschäftskonzept. Denn falls der Gründer eines Tages seinen Kreditverpflichtungen nicht nachkommen kann und alle anderen eventuell vorhandenen Sicherheiten schon verwendet wurden, zahlt die Bürgschaftsbank. Vom Kreditinstitut wird das Schuldverhältnis des Kreditnehmers auf die Bürgschaftsbank übertragen.

Ganz konkret: Der KfW Gründerkredit

Eine ganz konkrete Möglichkeit einen Kredit für Selbstständige ohne Eigenkapital zu erhalten, ist der Gründerkredit der KfW-Bank. Bei einem Kapitalbedarf von bis zu 100.000 Euro gibt es diesen Kredit auch ohne jegliches Eigenkapital. Wichtigstes Entscheidungskriterium für den Kredit der KfW-Bank ist die kaufmännische und fachliche Qualifikation des Existenzgründers. Erhältlich ist dieser Kredit mit einem oder zwei tilgungsfreien Jahren am Anfang, festgelegtem Zinssatz und einer Laufzeit von fünf oder zehn Jahren.

Gründung per Onlinekredit

Falls es weder von der Hausbank noch von einer Förderbank einen Kredit gibt, kommt eventuell ein Onlinekredit zur Finanzierung der Geschäftsidee in Frage. Zunächst erfolgt dazu die Anmeldung auf einer Kreditplattform. Dann müssen einige Informationen zum konkreten Projekt und zum Kreditwunsch angegeben werden. Auch der gewünschte Zinssatz und die gewünschte Laufzeit können selbst angegeben werden. Falls Anleger diese Angaben interessant finden, stellen sie bestimmte Teilbeträge zur Verfügung. Ein Onlinekredit als Kredit für Selbstständige setzt sich also in der Regel aus dem Kapital mehrerer Personen zusammen. Falls die gesamte gewünschte Kreditsumme durch das Kapital mehrerer Personen gesammelt wurde, wird das Geld auf das Konto des Existenzgründers überwiesen. Die Rückzahlung der monatlichen Raten erfolgt automatisch per Lastschrift. Falls die Rückzahlungsverpflichtung nicht erfüllt wird, übergibt das Onlinekreditportal den Fall einem Inkasso-Unternehmen.

Das Nachrangdarlehen einer Beteiligungsgesellschaft

Beteiligungsgesellschaften sind eine Art Selbsthilfeeinrichtungen ortsansässiger Kammern und Wirtschaftsverbände aller Branchen. Auch Versicherungen, Banken und Förderinstitute sind Teil dieser Gesellschaften. Diese Beteiligungsgesellschaften unterstützen überzeugende Geschäftskonzepte mit Know-how und Kapital und vergeben ebenfalls einen Kredit für Selbstständige. Eigenkapital ist dazu nicht nötig und es werden oft gute Sonderkonditionen wie ein sehr niedriger Zins und tilgungsfreie Jahre angeboten und das sogar unabhängig von einer Risikobeurteilung oder Sicherheiten. Ein Nachrangdarlehen einer solchen Beteiligungsgesellschaft kann für den Existenzgründer eine 100%-ige Haftungsfreistellung bedeuten.

Crowdfunding

Durch die weite Verbreitung des Internets hat sich eine ganz neue Methode des Kredits für Selbstständige etabliert: Crowdfunding. Zu deutsch bedeutet das Schwarmfinanzierung und meint die Finanzierung eines Projekts durch viele Personen. Der Existenzgründer legt zuerst ein Finanzierungsziel fest, welches mit Hilfe der Crowd erreicht werden soll. Da Menschen vor allem dazu neigen in Projekte zu investieren, die sie interessant finden, ist neben der Geschäftsidee auch die Gestaltung der Kampagne für das Crowdfunding sehr wichtig. Üblicherweise bekommen alle Personen aus der Crowd, die ein Vorhaben unterstützen, ein kleines „Dankeschön“. Das kann ein Einkaufsrabatt auf die Produkte der neu gegründeten Firma sein oder ein spezielles Event exklusiv für die Unterstützer. Im Internet gibt es eine große Anzahl an Crowdfunding Portalen, auf denen Geschäftsvorhaben zur Finanzierung vorgestellt werden können. Die Erstellung der Kampagne auf den Plattformen ist kostenlos. Wird aber das Finanzierungsziel erreicht, fallen Plattformgebühren und Zahlungsgebühren ähnlich wie die Zinsen bei einem Bankkredit an. Der große Vorteil am Crowdfunding ist, dass von Anfang an schon viele Menschen von dem neuen Geschäftsvorhaben wissen und – da sie sich selbst finanziell beteiligt haben – die Werbung dafür mit Sicherheit auch sehr gern über die sozialen Netzwerke weiterverbreiten.

Gründung mit Franchise = Gründung ohne Eigenkapital

Eine interessante Möglichkeit der Selbstständigkeit ohne Eigenkapital ist das Franchise. Franchise bedeutet, dass der Selbstständige Lizenznehmer eines vollständig ausgearbeiteten schon vorhandenen Geschäftsmodells wird. Der Existenzgründer bekommt die Möglichkeit dieses Konzept an seinem Standort umzusetzen. Die Gegenleistung sind Gebühren für die Nutzung der Markenrechte an den Franchisegeber. Für eine erfolgreiche Franchisepartnerschaft sind vor allem die persönlichen Fähigkeiten und nicht der finanzielle Hintergrund wichtig. Viele bekannte Ketten aus dem Fastfoodbereich, dem Dienstleistungssektor sowie dem Einzelhandel sind Franchisesysteme. Beim Franchise ist ein Kredit für Selbstständige oft nicht nötig. Und der Existenzgründer kann zudem vom erprobten Sortiment des Franchisegebers sowie der hohen Kunden-, Markt- und Partnernähe profitieren.

Ein Fazit zum Kredit für Selbstständige ohne Eigenkapital

Es ist sehr wohl möglich ohne Eigenkapital den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Leicht ist es aber nicht. Alle Alternativen wollen gründlich überdacht werden, um die individuell passende Finanzierung für das konkrete Vorhaben zu finden. Und außerdem sollte jeder Existenzgründer ausreichend Rücklagen behalten falls die Geschäftsidee doch nicht funktionieren sollte. Manchmal lohnen sich ungewöhnliche Wege wie die Geldbeschaffung über Crowdfunding oder klassische Wege wie der Start in die Selbstständigkeit als Franchisepartner.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!