Skip to main content

Kredit für Selbständige ohne Einkommensnachweis

Wer sich gerade selbstständig gemacht hat, steht oftmals vor dem Problem wie er ein Darlehen erhalten kann. Ein Kredit für Selbstständige ist oftmals nicht einfach zu bekommen. Die größte Hürde liegt darin begründet, das der Selbstständige keinen zuverlässigen Einkommensnachweis anbieten kann. Auf der anderen Seite, benötigt gerade der Neugründer, Kapital um sein Unternehmen aufzubauen. Oftmals werden bei der Neugründung Maschinen, Fahrzeuge, Büroeinrichtung oder ähnliches gebraucht, was aber nur mit einem Kredit für Selbstständige erreichbar ist.

Wie kann man einen Kredit für Selbstständige bekommen?

An erster Stelle steht hier die Information des zukünftigen Kreditnehmers. Dazu ist das Internet ein ausgezeichnetes Medium. Hier findet man Banken und Kreditinstitute, die überhaupt bereit sind, einen Kredit für Selbstständige zu gewähren. Man sollte sich hier natürlich auch sehr genau die Konditionen anschauen – sie können sich sehr unterscheiden. Wenn man sich für ein Kreditinstitut oder eine Bank entschieden hat, erkundigt man sich als Erstes welche Unterlagen denn eingereicht werden sollten. Bei Unternehmen die schon länger am Markt sind, wird dies in der Regel eine aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung sein, der letzte Einkommensteuerbescheid sowie eine Einnahmen-Überschuss-Erklärung. Anders sieht dieses bei einer Neugründung aus, hier kann ein Businessplan hilfreich sein. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit bei seiner Hausbank nach einen Kredit für Selbstständige zu fragen oder aber einen Konsumentenkredit aufzunehmen Der Vorteil bei der Hausbank ist natürlich, man kennt Sie dort und weiß Sie als zuverlässigen Kunden zu schätzen. Allerdings ist ein Konsumentenkredit in den meisten Fällen kostspieliger als ein Kredit für Selbstständige. Sehr hilfreich kann es auch sein, wenn der Kreditnehmer einen Ehepartner mit regelmäßigen Einkommen hat. Wenn der Ehepartner dann auch als Darlehensnehmer auf dem Kreditvertrag steht, ist dies für die Bank oder das Kreditinstitut eine zusätzliche Absicherung. Dies entscheidet die Bewilligung eines Kredites für selbstständige entscheidend. Für Banken oder Kreditinstituten geht es ja darum, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das der Kreditnehmer das Darlehen auch zurückzahlen kann. Daher fällt die Entscheidung umso positiver aus, je mehr Sicherheiten der Selbstständige anbieten kann.

Was beeinflusst noch die Kreditentscheidung?

Selbstverständlich ist es auch von Bedeutung wie der zukünftige Kreditnehmer sich denn in der Vergangenheit verhalten hat. Wurden andere Kredite immer pünktlich und zuverlässig zurückgezahlt? Welche anderen finanziellen Verpflichtungen bestehen eventuell noch? Wie sieht überhaupt die Schufa-Auskunft aus? Ist der etwaige Schuldner ein zuverlässiger Zahler oder gab es da in der Vergangenheit immer mal wieder Schwierigkeiten? Dies alles sind wichtige Fakten welche die Entscheidung der Bank oder des Kreditinstituts beeinflussen, ob sie einen Kredit für den Selbstständigen bewilligen können.

Alternative Möglichkeiten zu Banken und Kreditinstituten?

Gerade für Neugründer gibt es noch eine interessante Möglichkeit, einen Kredit für Selbstständige zu erhalten. Es gibt die sogenannten „Kredite von Mensch zu Mensch″. Auf einen Onlinemarktplatz finden sich hier Selbständige die einen Kredit benötigen und Menschen die bereit sind in Ideen zu investieren. Der Selbständige der einen Kredit benötigt, beschreibt seine Geschäftsidee und wofür er einen Kredit benötigt. Natürlich gibt er auch die gesuchte Darlehehenshöhe an und die Zinsen die er zu zahlen bereit ist. Die Besonderheit an dieser Art Kredit für Selbstständige ist, das der Kreditnehmer nicht automatisch einen Kreditgeber haben muss. Vielmehr ist es bei dieser Kreditgabe üblich, das sich mehrere Investoren zusammen tun und das gewünschte Darlehen finanzieren. Es kann also gut möglich sein, das zum Beispiel bei einem gewünschten Darlehen von € 10.000 nicht ein Darlehensgeber die gesamte Summer aufbringt, sondern 20 verschiedene Darlehensgeber je € 500,00 finanzieren, so den Kredit für Selbstständige ermöglichen und natürlich den Anteil der Zinsen erhalten. Dies stellt eine interessante Alternative für beispielsweise völlig neue Geschäftsideen dar. Je mehr der Darlehenssuchende hier begeistern und überzeugen kann, desto höher ist natürlich auch die Chance, Darlehensgeber zu finden, die gerne bereit sind diese Idee zu unterstützen.

Gibt es noch weitere Möglichkeiten?

Ja es gibt noch eine weitere Möglichkeit einen Kredit für Selbstständige zu bekommen. Wenn die Schufa Auskunft schlecht ist, der Selbstständige also keine Chance hat bei Banken oder Kreditinstituten das dringend benötigte Darlehen zu erhalten und auch Privatleute nicht als Darlehensgeber zu gewinnen sind, gibt es noch eine weitere Chance einen Kredit schnell und problemlos zu erhalten. Im jeder größeren Stadt gibt es Pfandleihhäuser die Gegenstände beleihen. Von Schmuck bis Maschinen und immer öfter auch Kraftfahrzeugen kann hier fast alles beliehen werden. Der Nachteil ist natürlich, das einen bei Beleihung des Gegenstandes dieser nicht mehr zur Verfügung steht. Also eine Produktionsmaschine oder ein Auto was man dringend benötigt, zu beleihen ist keine gute Alternative. Der Nachteil dieses Darlehens liegt ganz klar auch darin, das diese Art der Finanzierung nur eine kurze Laufzeit erlaubt. Wird das Pfand nicht innerhalb einer bestimmten Frist ausgelöst oder verlänger, was nicht unerhebliche Gebühren kostet, versteigert der Pfandleiher diesen beliehenen Gegenstand. Allerdings ist es eine sehr schnelle, unkomplizierte Lösung um dringend benötigtes Bargeld zu kommen, beispielsweise um eine dringende Lieferantenrechnung bezahlen zu können. Diese Art Kredit kann hilfreich sein, wenn man wirklich sehr kurzfristig Geld benötigt, aber auch wenn man weiß dies kann man in kürzester Zeit zurückzahlen, weil man beispielsweise auf Zahlungen von Kunden wartet und diese in den nächsten Wochen erwartet.

Fazit:

Ein Kredit für Selbstständige ist auch ohne Einkommensnachweis möglich. Für das etablierte Unternehmen, was schon viele Jahre erfolgreich am Markt ist, wird es einfach sein ein benötigtes Darlehen bei der Bank zu bekommen. Der Neugründer wird bei verschiedenen Banken und Kreditinstituten vorstellig werden müssen, um sein Ziel zu erreichen. Wenn dies nicht zum Erfolg führt, kann man als nächsten Schritt probieren über Onlineportale Investoren zu finden. Dies bietet in einigen Fällen wirklich ungeahnte Möglichkeiten – gerade wenn ein Neugründer eine wirklich gute Geschäftsidee hat und diese auch erfolgreich präsentieren kann. Eine weitere Möglichkeit besteht bei kurzfristigen Kapitalbedarf auch immer noch in der Möglichkeit, einzelne Gegenstände, die man zeitweise entbehren kann, von einem Pfandleiher beleihen zu lassen. Es gibt also für den Selbstständigen keinen Grund gleich sein Unternehmen aufzugeben, nur weil im Moment ein finanzieller Engpass entstanden ist und beispielsweise dringend notwendige Materialien zur Weiterarbeit nicht angeschafft werden können. Vielmehr ist es so, dass sich der Unternehmer über alle Möglichkeiten der Kreditaufnahme gut und gründlich informieren sollte. Es gibt zwischen den einzelnen Finanzierungsmöglichkeiten erhebliche Preisunterschiede, die natürlich für den Selbstständigen, auch bei der Kreditaufnahme eine nicht unwesentliche Rolle spielen sollten.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!